Programm

Nathan Whitehead ist ein preisgekrönter Komponist, Arrangeur und Produzent, dessen Arbeit alle Genres umfasst - von Komödien (Keanu, Killing Hasselhoff) bis zu Action-Thrillern (The Purge: Election, Transformers: Dark of the Moon). Zuletzt schrieb er die Musik für den Sony PlayStation Blockbuster Days Gone, ein postapokalyptisches Open-World Spiel um den Protagonisten Deacon St. John.

Nathan Whitehead, Helge Borgarts

Der BAFTA und Ivor-Novello-nominierte Komponist David Housden ist vor allem für seine Zusammenarbeit mit dem visionären Spieleentwickler Mike Bithell für die BAFTA-Sieger Thomas Was Alone und Volume bekannt.

Anfang dieses Jahres erhielt er eine prestigeträchtige Ivor-Novello-Nominierung für seine Arbeit an dem Sci-Fi-Erzählungsrätsel QUBE 2. Zu seinen weiteren aktuellen Projekten gehören das Remake des Kultklassikers Battletoads (Xbox One), das preisgekrönte Erzählabenteuer Lost Words (PS4, Xbox One, Switch) und der atmosphärische Noir-Horror-Hit The Peterson Case (PS4, Xbox One).

David Housden, Helge Borgarts

Nainita Desai gehört zu einer neuen Welle von aufstrebenden Künstlern: Seit über zwei Jahrzehnten schreibt Sie Musik für unzählige BAFTA-, Oscar- und Emmy-gefeierte Produktionen. Für ihre Videospielvertonung zu dem interaktivem Game Telling Lies erhielt sie viel Anerkennung und gewann bei den Music+Sound Awards 2019 den Preis für die Beste Originalmusik für einen Videospieltrailer.

Zu Nainitas Spielfilmveröffentlichungen im Jahr 2019 gehört For Sama. ein mit zahlreichen Preisen bedachter Dokumentarfilm, der unter anderem als Bester Dokumentarfilm beim SXSW und den Filmfestspielen von Cannes ausgezeichnet wurde.

Nainita Desai, Helge Borgarts

Das Duo „The Flight“ (Alexis Smith und Joe Henson) hat mit einigen der größten Namen der Musikindustrie zusammengearbeitet und war auch als Komponist für A-List-Videospiele tätig: Smith und Henson haben an dem Survival-Horror-Hit Alien: Isolation gearbeitet, anschließend waren sie am 2017 erschienen Blockbuster Horizon: Zero Dawn beteiligt und schrieben die Musik für Ubisoft‘s Assassin's Creed Odyssey.

Aber nicht nur im Spielebereich ist das Duo zu finden: Zu ihren Fernsehprojekten gehören die BAFTA-nominierte BBC-Dokumentarserie Drugsland sowie Kids on the Edge, die von Century Films produziert wurde.

Alexis Smith, Joe Henson, Helge Borgarts

Für die Teilnahme bitte eine e-mail an durant@soundtrackcologne.de senden.

Yati Durant

Für die Teilnahme bitte eine e-mail an durant@soundtrackcologne.de senden.

Yati Durant

 „Bad Banks“ (u.a. Deutscher Fernsehpreis, Grimmepreis) wurde von Studio Hamburg produziert und war als eine der ersten deutschen Serien auf Netflix und Hulu zu sehen, sowie im ZDF und auf Arte. Die Musik der Bankenthriller-Serie zählt ist das gemeinsame Projekt von Kyan Bayani und Martin Lutz.
Kyan Bayani ist ein Komponist und Klangkünstler, der derzeit in Berlin und Luxemburg lebt und arbeitet. Der Schwerpunkt seiner Arbeit auf der Beziehung zwischen Klang und den verschiedenen architektonischen oder emotionalen Räumen. Martin Lutz ist Komponist und Klangkünstler, lebt und arbeitet in Berlin. Er produziert Musik und Klangkompositionen für Künstler, Tanz, Theater und Filmproduktionen in Europa, Indien, Südkorea, Mosambik und Australien. 

Der diesjährige HARPA-Preisträger Gaute Storaas ist einer der erfahrensten und gefeiertsten Filmkomponisten der nordischen Länder. Er wurde dreimal HARPA-nominiert und gewann davon zweimal den HARPA Award: 2011 für „Elias und der Schatz des Meeres“ und 2020 für Colin Nutleys Dramaserie „Bröllup, begrav ning och dop”. In den letzten 20 Jahren schrieb er vorwiegend Orchestermusik für Film und Fernsehen, von Animationsfilmen bis hin zu Dramen wie „The Last Sentence” oder „Ein Mann Namens Ove“.

Die deutschbrasilianische Komponistin und Soundkünstlerin Verena Marisa wird auf der SoundTrack_Cologne über ihr Mitwirken an bereits fünf Tatort-Folgen sprechen. Verena komponierte die Musik zu preisgekrönten Filmen („Ich will Dich“, „Operation Zucker“), erhielt u.a. den Deutschen Filmmusikpreis und ist eine der wenigen Thereminspielerinnen. Als Solokünstlerin performt sie u.a. auf internationalen Festivals (Filmfest München, Wave-Gotik-Treffen, Überjazz Hamburg).
Zusätzlich zu ihrem Panel wird Verena am Freitag, 16.10. live die Theremin-Lecture-Performance TOUCH.ME.NOT! spielen. Anlass ist der 100. Geburtstag des Theremins.

Die das belgische Historiendrama-Serie „Thieves in the Woods“ ist das bisher opulenteste Projekt des belgischen TVs. Ein Grund des Erfolgs ist die Musik des belgisches Komponisten-Duos Svínhunder, das sich aus Hans Mullens und Michel Bisceglia zusammensetzt.
Hans Mullens ist seit über 30 Jahren als Komponist, Arrangeur, Sounddesigner und Musikprogrammierer tätig. Er hat an Filmen (u.a. Cafard“ und „Il était une fois, une fois“), Fernsehserien (u.a. die sechsteilige Serie „Quartier des Bancs“ des Schweizer Fernsehens), Dokumentarfilmen, Zeichentrickserien und Werbespots gearbeitet. Sein Partner Michel Bisceglia ist seit 1989 beruflich als Musiker im Kunstbereich tätig. Er hat die Soundtracks für mehrere Spielfilme komponiert, u.a. für „Blue Bird“ (Filmfestspiele Cannes) oder „Le Fidéle“ (Internationale Filmfestspiele von Venedig). Sein Soundtrack für „Marina“ wurde 2014 mit einem World Soundtrack Award ausgezeichnet.

Der Peer Raben Music Award zeichnet die beste Musik in einem Kurzfilm aus. Ausgezeichnet wird ein Filmscore mit besonders innovativer und dramaturgisch nachvollziehbarer Verwendung von Musik und Ton in Beziehung zum Bild. Der Preis wird in Erinnerung an den großen deutschen Filmkomponisten Peer Raben verliehen.