21.01.2020
"Matrix"-Komponist Don Davis erhält STC-Ehrenpreis

 „Matrix“-Komponist Don Davis erhält Ehrenpreis der SoundTrack_Cologne 17
SoundTrack_Cologne (22.04. – 25.04.20) verleiht seinen Ehrenpreis 2020 an den Komponisten Don Davis, der unter anderem für seine Filmmusik der „Matrix“-Filmreihe bekannt ist.

Der US-Amerikaner erhält den Ehrenpreis für seine außergewöhnlichen Leistungen in der Filmkomposition. Am Samstag, den 25. April  wird er ihn im Rahmen der großen Abschlussgala  der SoundTrack_Cologne entgegennehmen. Davor wird er am Freitag, 24. April anlässlich des Thementags Composing for film in einem Werkstattgespräch Einblicke in seine Arbeit geben und die Musik in „Matrix“ live kommentieren.

Der zweifache Emmy-Gewinner wirkte bereits bei den bekannten 80er Jahre Serien „Hart aber Herzlich“ und „Sledge Hammer!“ mit, bevor er auf seinen Mentor Joe Harnell traf. Dieser verschaffte ihm seine ersten Jobs als Orchestrator. Gemeinsam arbeiteten sie an der mehrfach preisgekrönten Serie „Die Schöne und das Biest“. Für „Und die Zeit heilt alle Wunden“ („A Time To Heal“) gewann Davis seinen ersten Emmy.

Insgesamt war er acht Mal für den Emmy nominiert. Seine zweite Auszeichnung erhielt er 1995 für den Score der Episode „Dagger“ der von Steven Spielberg produzierten Sci-Fi-Serie „Seaquest DSV“. Seinen internationalen Durchbruch erreichte er mit seinen düster-modernen Kompositionen für die „Matrix“-Filmtrilogie der Wachowski Geschwister. Bis heute verzeichnet der US-Amerikaner laut IMDb über 90 Credits, darunter auch „Jurassic Park 3“ und „Schrei wenn du kannst“ („Valentine“).

Als Gewinner des SoundTrack_Cologne Ehrenpreises reiht sich Davis damit in die Gruppe vieler renommierter Preisträger wie Craig Armstrong, Bruce Broughton, Cliff Martinez, Michael Nyman, Irmin Schmidt, Peter Thomas und Klaus Doldinger ein.